Samstag, 3. September 2011

Update am 3. September 2011

Nach zwei Monaten ist nun endlich das nächste Update für paycloud.de fertig. Neben der üblichen Fehlerbeseitigung haben wir uns ein paar nützliche Features und Änderungen überlegt, die im Folgenden kurz beschrieben werden:
  • Automatisches Ausloggen überarbeitet
  • Voller Name entfernt
  • Dummy-Benutzer erweitert
  • Produkteingabe
  • Ablehnungsgrund für Rechnungen
  • Gruppenabrechnung per E-Mail verschicken

Automatisches Ausloggen überarbeitet

Um die Sicherheit eurer Accounts zu erhöhen ist es üblich, euch automatisch abzumelden, falls ihr eine gewisse Zeitspanne lang untätig seid (eBay zum Beispiel hat ein ähnliches Vorgehen verglichen mit unserem). Ab sofort müsst ihr euch nach 45 Minuten neu einloggen. Diese Zeitspanne lässt sich mit einem Haken bei „Eingeloggt bleiben“ auf 24 Stunden verlängern. Der bisherige Wert von 10 Minuten (bzw. 24 Stunden) erschien uns zu kurz.

Voller Name entfernt

Bisher musste man bei der Registrierung einen Benutzernamen und den „vollen Namen“ angeben. Da dieser volle Name eigentlich keinen Mehrwert bietet, entfällt dieser nun und es gibt nur noch einen Namen. Bei den bereits bestehenden Accounts wurde der volle Name an den Benutzernamen angehängt und als neuer Name verwendet, damit vorerst keine Information durch unser Eingreifen verloren gehen. In eurem Profil könnt ihr euren Namen nach eigenem Wunsch anpassen. Wir hoffen ihr entschuldigt diese kleine Unannehmlichkeit. Einen Klarnamenzwang wie bei Google Plus gibt es natürlich nicht!

Dummy-Benutzer erweitert
    In der neuen Version wurde der Dummy-Benutzer grundlegend überarbeitet. Es ist jetzt möglich, ein Benutzerbild hochzuladen oder auch eine E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Informationen könnt ihr, ähnlich zu eurem eigenen Profil, auch aktualisieren, indem ihr unter „Gruppe bearbeiten“ direkt auf das Dummy-Icon oder das Stift-Symbol klickt.


Produkteingabe


Beim Anlegen einer neuen Rechnung findet ihr nun die Produkteingabe. Falls ihr eure Rechnungen nicht als einen Posten, sondern lieber alle Produkte einzeln mit Preis eintragen wollt, dann ist die Produkteingabe genau das richtige für euch. Einfach Beschreibung und Preis eintippen und auf „Einfügen“ klicken. Der Gesamtbetrag der Rechnung wird automatisch berechnet und die Beschreibung ebenfalls entsprechend erweitert. Die Idee für dieses Feature kam übrigens aus der Community. Also falls du auch einen Vorschlag hast, schick uns einfach eine E-Mail.




Ablehnungsgrund für Rechnungen


Um deutlich zu machen, warum ihr eine Rechnung abgelehnt habt, kann man nun einen optionalen Grund beim Ablehnen angeben. Diese Gründe werden dann bei den entsprechenden Rechnungen mit angezeigt.

Gruppenabrechnung per E-Mail verschicken

Da es bisher auf paycloud.de keine Möglichkeit gab, alle Personen über eine abgeschlossene Gruppenabrechnung zu informieren, wurde ein neues Feature implementiert. In der Detailansicht der Gruppenabrechnung könnt ihr mit dieser Funktion eine E-Mail an alle Benutzer der Gruppe verschicken, die E-Mails erhalten wollen. Dazu gehören mittlerweile auch Dummy-Benutzer. Die E-Mail enthält einen benutzerspezifischen Überblick und als Anhang das generierte PDF-Dokument.


Keine Kommentare:

Kommentar posten